verwendete Leder


Für die Handtaschen werden keine exotischen Leder verwendet, sondern ausschließlich Leder, welche bei der Fleischerzeugung als "Abfallprodukte" anfallen. Tierprints wie der Schlangenlook sind ledglich in die Leder (meinst Rinder- oder Kalbsleder) eingeprägt oder aufgedruckt.

Materialeigenschaften


Leder ist ein Naturprodukt, kleinere Narben, Mückenstiche oder sonstige Naturmerkmale zeichnen es aus. Rudeltiere haben alle kleinere Merkmale versteckt, die erkennen lassen, dass es sich um echtes Leder und kein Imitat handelt. Denn gerade diese kleinen Zeichen machen es einzigartig und noch viel wertvoller.


Pflege

Eure Rudeltiere bewahrt ihr optimalerweise in einem luftdurchlässigen Baumwollbeutel auf. Der schützt vor Sonneneinstrahlung und bei längerer Lagerung könnt ihr die Taschen mit einem geeignetem Füllmaterial, z.B. Seidenpapier oder Luftpolsterkissen leicht ausstopfen, so behalten sie ihre Form.

 

Auch Taschen müssen mit den richtigen Pflegeprodukten behandelt werden. Oberflächliche Verschmutzungen können zunächst mit einem Reinigungsgummi entfernt werden, für geringe Verschmutzungen reicht ein Tuch, das mit Leder-Reinigungsschaum leicht angefeuchtet wurde. Hat man diesen nicht zur Hand, kann man auch auf destilliertes Wasser zurückgreifen (hinterlässt keine Flecken). Wachssprays oder Pflegemilch erhalten die Elastizität und Geschmeidigkeit und beugen Rissen vor. Lederfett eignet sich für Taschen nicht immer, da es durch Rückfettung Flecken auf der Kleidung hinterlassen kann.